„..Kickls geheime Leibgarde: 15 Polizisten bewachten vier FPÖ-Politiker..“

https://kurier.at/amp/chronik/oesterreich/innenminister-herbrt-kickls-geheime-leibgarde-15-polizisten-bewachten-vier-fpoe-politiker-hc-strache/400528792?__twitter_impression=true

das 15 Polizisten

4 „Rechtsnationale“ beschützen … übertrifft an Vorstellungen alles .

Bitte mehr Transparenz in Österreichs Politik & Wahlkampfförderung und bitte noch viel mehr Enthusiasmus beim Kampf gegen rechts ☝️

Auf meine Frage an einen österreichischen Arbeiter vor der Zeit der blau-türkisen Regierung , warum er denn den Rechtspopulisten seine Stimme gebe :

„Die Regierung hat an allem Schuld , deshalb wähle ich FPÖ“

Da war ich schon etwas sprachlos und dachte welche „Schuld“ ? Ob er dies aus einer Bierzeltlaune damals am Urfahraner Markt heraus meinte ?

Meine Antwort war einfach :

Populisten wie z.B. dem „Rattenfänger von Hameln“ zu folgen , finde ich als schwach … keine eigene Meinung zu haben.

🅶🆄🆃 🅰🅱🅴🆁,

🅳🅰🆂🆂 🅴🆂 🅳🅸🅴 🅰🅻🅻🅶🅴🅼🅴🅸🅽🅷🅴🅸🆃 🅽🅸🅲🅷🆃 🆂🅾 🆂🅸🅴🅷🆃 🆄🅽🅳 🅼🅰🅲🅷🆃.

„..Konservative beäugen Kickl..“

https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/zweifel-an-kickl-bei-internationalen-politikern-68080852/amp

„..Konservative internationale Politiker haben Zweifel an

Innenminister Herbert Kickl geäußert. Die „Bild“-Zeitung zitierte am
Samstag den deutschen Europapolitiker Elmar Brok (CDU) mit den Worten:
„Wir müssen uns insbesondere in Deutschland fragen, welche
sicherheitsrelevanten Daten mit einem Innenminister der FPÖ geteilt
werden können, der einst Vorträge vor diesen rechten Kadern gehalten
hat..“

“..Innenminister Kickl soll zurücktreten..“

https://mein.aufstehn.at/petitions/kickl-soll-zurucktreten

“..Innenminister Kickl hat mit der Anweisung an die Landespolizeipressestellen gewisse kritische Medien nicht zu beachten, nach der BVT-Affäre, einmal mehr bewiesen, dass er für das sensible Amt des Innenministers nicht fähig und nicht tragbar ist, da er die Grundwerte unserer liberalen, demokratischen Republik nicht achtet. Presse- und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut und dürfen nicht nach und nach beschnitten werden. Die BürgerInnen haben ein Recht auf Information und möchten nicht mit gefälliger Propaganda in eine Richtung abgespeist werden. Man darf sich an den stückchenweisen Abbau dieser Werte nicht gewöhnen. Hr. Innenminister Kickl muss für seine Aktionen die politische Verantwortung tragen. Die Grenze stellen nicht nur strafbare Handlungen dar, die moralische, demokratieverträgliche Grenze ist längst überschritten. Es muss ein Zeichen gesetzt werden, bevor nachhaltiger Schaden für unsere Demokratie und ein friedliches, soziales Miteinander eintritt..“

Quellen:

https://derstandard.at/2000096888042/Kickl-stellt-Menschenrechtskonvention-in-Frage
https://derstandard.at/2000087994052/Kickl-greift-die-Medienfreiheit-frontal-an
https://schautv.at/kurier-news-beitraege/kickl-gate-internationale-medien-richten-ihren-blick-auf-oesterreich/400128434
https://diepresse.com/home/innenpolitik/5503379/Das-Kommunikationsproblem-des-Innenressorts

Innenminister bekennt sich zu Rechtsstaat und Menschenrechten – Bundespräsident – derStandard.at › Inland

https://mobil.derstandard.at/2000097037021/Van-der-Bellen-kritisiert-Kickl-Ruetteln-an-der-EMRK-geht

Kickl fühlt sich missverstanden und die Erde ist eine Scheibe, ja nee ist klar 😵

Die Österreicherinnen und Österreicher sind nicht deppert, sie wissen Kickl und seinen “Verein“ schon “richtig“ einzuschätzen.

Bei den nächsten Wahlen werden die Menschen der rechten FPÖ zeigen, dass sie nicht “auf der Wurstsuppe hergeschwommen sind“ …. wie man so sagt, sich eben nicht für dumm verkaufen zu lassen.

Herbert Kickl: 215 österreichische Autoren fordern den Rücktritt des Innenministers « kleinezeitung.at

https://www.kleinezeitung.at/politik/5568679/Herbert-Kickl_215-oesterreichische-Autoren-fordern-den-Ruecktritt

„..KICKL MUSS

GEHEN..“

„..215 österreichische Autorinnen und Autoren sowie mehrere Autorenverbände fordern nun offiziell den Rücktritt von Innenminister Herbert Kickl und haben dazu ein Statement veröffentlicht. Darunter finden sich so bekannte Künstler wie Barbara Frischmuth, Elfriede Jelinek, Erni Mangold, Josef Hader, Gregor Seberg, Michael Köhlmeier, Lukas Resetarits, Peter Turrini, Peter Heinisch und Günter Eichberger..“