“..Schüler fordern weltweit zu Recht, dem Klimawandel oberste Priorität einzuräumen..“

https://mobil.derstandard.at/2000099559829/Fridays-for-Future-Kinder-an-die-Macht

“…Herbert Grönemeyer forderte es schon in 1986: Als er – damals noch mit rotblonder Mähne – „Kinder an die Macht!“ in ein Mikrofon brüllte, waren jene Kinder, die derzeit auf die Straße gehen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren, wahrscheinlich noch nicht einmal in Planung. Heute kann man den Schülern, die jeden Freitag pfeifen und Parolen rufen, eine gewisse Macht nicht absprechen. Der Kleinprotest der mittlerweile 16-jährigen Klimaaktivistin Greta Thunberg hat sich innerhalb eines halben Jahres zu einer weltweiten Bewegung entwickelt…“